30
Dez
2008

23
Dez
2008

Friede sei mit euch und mit mir

Man muss nicht euphemistisch(mein Lieblingswort) denken, um an Weihnachten in sich zu gehen. Man muss kein Christ sein um den Armen zu spenden. Man muss nicht erwachsen sein ,um mit den Kranken zu weinen. Nein, man muss nichtmal geboren sein um ein wenig Gefühl zu spüren im Lustschloss seiner Seele.

Die, die keines fühlen sind diese dann im Umkehrschluss in einer Art Beweislastumkehr herzlose harte Hunde? Was sind sie nun, die ,die den andern nicht dauern und in ihrem selbstgewählten Sud der Traurigkeiten sich zu ertränken versuchen? Bei Nicht-gelingen haben sie immer noch die Alternative der schwarzen Peitsche, mit der sie jene hauen mögen, die tränenbeseelt und liebesschwanger alle zu umarmen versuchen und seis nur virtuell *drück dich*....*dir Liebe zufächel*....*ich liebe euch alle*....

Ach ja...ich entscheide mich kurzentschlossen dafür Toleranz zu üben an der Krippe mit all jenen die kommen aus dem Morgenland....denn ich bin ja selbst ein Schwarzer gar.

Frohe Weihnacht!

http://www.youtube.com/watch?v=_UwQqePIpRA&feature=related
1994

14
Dez
2008

Erich Fried

Ich habe versucht

Ich habe versucht
zu versuchen
während ich arbeiten muß
an meine Arbeit zu denken
und nicht an dich
Und ich bin glücklich
daß der Versuch
nicht geglückt ist
2697

13
Dez
2008

Neidgesellschaft

Ich lese diesen Begriff immer mehr und immer häufiger. Ich weiß nur nicht, ob die ,die ihn installieren in ihrem Hirn, ihrem Leben, ihrer Welt, ihn auch internalisieren-sprich leben.. es ist, als ob der Begriff manchmal so nebenherliefe, wie ein Körperglied aus Plastik,das man zwar hat,aber auch nicht hat.[man weiß um den Mißstand; ist dann eben weiter neidisch und dadurch destruktiv]

Ich habe dann darüber nachgedacht, auf wen ich neidisch bin.Mir fiel niemand ein.


Es ist schon fatal und leider nicht fiktional, warum sich die Menschen gegenseitig das Hirn raushacken. manchmal sind es 2€, manchmal ein Waschmittel ,das man ausgeliehen und nicht mehr zurückgegeben hat.
Viele junge Mädels [und auch ältere Mädels] sind auf Paris Hilton neidisch, dieses armselige Geschöpf, die nichts hat außer Geld. Oder: die eben nichts hat ausser Geld. Das ist der springende Punkt, den sich viele nicht eingestehen.



Es schmeckt doch grausam, so im Mittelpunkt des Denkens vieler Menschen zu stehen. Hmm …und die ,die ständig auf einem Wesen rumhacken, die haben ein Problem mit diesem Thema und mit Frauen wie ihr.



Laßt sie leben!!!Laßt sie leben und atmen. sie hat nichts ,was von Bedeutung wäre. Genauso die gute Britney. Laßt sie leben!!

Aber lasst auch die andern leben. Die sogenannte Freundin die den flacheren Bauch hat, die Nachbarin die einen geilen lover den ihren nennt, die Schwester die von der Mutter scheinbar mehr gemögt wird. Die blonde Porschefahrerin und Ärztin, die

Gnadenlos hart arbeiten muss…..ja lasst sie leben und lehnt euch zurück. Die Ruhe wird euch gut tun.



Sicher…manchmal ist es aber auch-oder leider- der vermeintlich bessere Mann,der vor allem bei Frauen eine Rolle spielt.. manchmal ,die Tatsache,dass der Chef die Kollegin bevorzugt -oder nicht. Manchmal die Schönheit[was ist das?]… meistens das Geld,bisweilen der Sex.


Wenn Menschen neidisch sind, beginnen sie, andere abzuwerten.
Ja… könnte ich dann sagen, bei meiner Zickenfeindlichkeit, was haben die Zicken, was ich gerne hätte? Die Zicken halten mich von der Arbeit ab und eine Oberzicke hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, mir nachzuspionieren in alle Bereiche des Lebens.



Sie kann wohl ohne mich nicht mehr leben, nicht mehr atmen, nicht mehr schmecken, nicht mehr tönen und den Schaltknopf drehen.


Was schließe ich daraus?

Nicht immer -aber oft- hat Abwertung anderer mit Neid zu tun.Der Neid lebt in einer Wohngemeinschaft mit dem Selbstwert.Wer implementiert dem Selbstwert den Neid? Frau Hilflosigkeit. Sie ist beider Mutter . Ihre Nahrung riecht bitter , aber nährt dennoch erfolgreich.


Hmmmmmm…..
Sind Frauen mehr neidisch als Männer,oder umgekehrt?

Wo gibt es das Land, wo noch Honig fließt....?
2353

10
Dez
2008

Liebes Christkind

Mein Christkind war heute auf Besuch. Es hat mir einen Sack Leidenschaft dagelassen. Es hat leise geklingelt und flog auch rasch wieder davon. Ein Brieflein war anbei. Ich möge doch einen Menschen nicht verlieren, den ich schon verloren glaubte, weil ich eitel war und weil ich feige und exaltiert in die Ecke gestarrt hatt.
Nein, liebes Christkind, ich werde ihn niemals mehr loslassen, diesen Knecht Rupprecht aus dem Wald, der mir immer nah war. Auch wenn er seine Gaben in andern Häusern verteilt. Nein, liebes Christkind, ich werde nicht mehr nur von mir ausgehen, was ich denn gerne hätte. Ich lasse den Knecht wie er ist. Ich werde versuchen, ihn nicht besitzen zu wollen, aber dennoch zu haben. Ein schwieriges Unterfangen. Ich weiss.
Ich danke dir ,liebes Christkind, dass du mir heute so viel Schnee geschickt hast auf die Erde und dass ich Knecht Rupprecht in meinem Herzen weiss.
Danke für die Flügel, die du im Brieflein fein gefaltet versteckt
hieltest..
Bin schon weg und dort..
1358

1
Okt
2008

Ich kann dich nicht vergessen

Vom Vergessen
.
.
.
Man versucht gute Dinge zu vergessen und schlechte. Ersteres probiert man irgendwann, wenn man zu sehr unzufrieden ist, da man sich arrangieren muss mit der Mittelmässigkeit in der Liebe, im Finanziellen und in der Freundschaft.
Gewisse Dinge vergisst man nicht. So wurde ich heute konfrontiert mit einem Attentat auf jemanden das vor ca 12 Jahren stattgefunden hat. Ich habe mich vereint mit diesem konsolidiert und höhere Stellen eingeschaltet. es gibt eine Stelle für Datenschutz und es existieren Sekretärinnnen von Bundesabgeordneten ,die sich im Innenministerium darum kümmern dass die Sicherheit und die Executive sich regelrecht konstituiert. Ja und so haben wir einen Legostein geworfen, der warf dann andere Legosteine um und nun stürzt die Bastille in den nächsten Wochen.
Ja es ist schade wenn man seinen Job verliert, bei kriminellen Handlungen konspiriert und dafür büssen muss.
Ich bin sehr gnädig mit meinen Widersachern, aber manchmal, ja manchmal macht es biestigen Spass zuzuschlagen in einer Weise, mit der manche nicht rechnen.
Es stürzen bisweilen Systeme zusammen, die sich gegenseitig aufrecht hielten, wenn man eine Schachfigur entfernt.
Ich habe mich beteiligt am Sturz und ich bin stolz darauf.
Ich wollte immer gütig sein und nachsichtig. Nein, nein.
ich kann nicht.
Wenn man schlechte Dinge vergisst dann vielleicht wenn das Gegenüber zu unwichtig war und der Schaden ,den es angerichtet hat zu kleinlich zu moderat ,zu kindergartenformatiert.
Nicht einen Löffel Nachsicht schenke ich gewissen Kreaturen, für die es besser wäre ,sie wären mir nie begegnet.
Aber andrerseits geben sie mir die Möglichkeit in meiner
unverwechselbaren Art die Gunst der Stunde zu nutzen(auch nach 10 jahren) und erbarmungslos zuzuschlagen.

Habe eben alle Infos übermittelt.

Gute Dinge gab es nicht. Es waren nur Verlogenheiten.
Ich verabscheue Lügner.
Und ich kann nicht nachvollziehen warum ich verletzt werde, damit jemand anders nicht verletzt ist. Ich verstehe es nicht.
Bin ich der Prellbock für arme unbefriedigte Hausfrauen?

LEIDER ERMÖGLICHTE MIR DEINE DÄMLICHE Gattin nicht mal mit dir zu korrespondieren. Wie hältst du diese EHE aus?
.
Habe fertig.
1563

29
Sep
2008

Vom Wählen im STAAT

.
.
.
Ich wähle die Linken.
.
.
Ich werde die Linken wählen ,da ich mich nicht geneigt sehe in diesem Überwachungsstaat und Ungerechtsstaat mit einer Demokratie auf dem Papier auch nur annähernd d´accord zu gehen.
Viele meiner Freunde und Patienten
wählen die Linke . Ich finde diese Partei passend ,da sie ehemals einer Stasipartei entsprang und das wäre dann wenigstens ehrlich. Ohne Maske ohne Verkleidung.

Ich wähle die Linken, weil ich protestiere gegen diese Korruption in diesem Land, die ich am eigenen Leib zu spüren bekam.
ich wähle die Linken weil ich gegen Überwachung und Beamtenwillkür mich positionieren will.

Ich wähle die Linken weil ich die
Exekutive z.b. Polizei und Konsorten nicht mehr ertrage in ihrem Machtwahn und in ihrer rigiden Art Gott zu sein...oder es sich einzubilden.

Ich wähle die Linke weil dieser Beamtenstaat abgeschafft gehört.
Ich wähle die Linke weil dieses Gesundheitssystem in dem ich arbeite zum Kotzen ist.Es nimmt mir die Möglichekeit
Arzt zu sein, da ich in Papieren ersticke.
Ich bilde mich zutode fort und logge ein ohne dass einer einen Nutzen hat,

Nein ich trage keine CheGuevara Mütze,ich war sogar mal Mitglied der Jungen Union.
In der Steinzeit.
Ich bin ökologisch taff und habe nur noch eine blanke Wut.

Die Konservativen kommen- so hoffe ich -wie Bayern München- aus ihrer Niederlage nimmer raus...

Warten wirs ab.


Wir haben soviel Zeit. In Bayern hats ja schonmal hingehauen.

.
.
1226

22
Sep
2008

Von der Konstituierung des Nichts im Nichts

Und da taten sie sich zusammen das Nichts und das Nichts und sie beschlossen im Nichts eine Gruppe zu konstituieren ,wie man eine Partei gründet. Aber allein durch das Konstituieren per se waren sie bereits unglaubwürdig. Das ES fragte beide: Ihr könnte nicht NICHTS sein, denn ihr seid eine Gruppe der NICHTSE, also seid ihr. Ihr seid und deshalb ist das Nichts nicht im Umkehrschluss als Annahme bewiesen.
Die NICHTSE sahen sich an und murmelten ungläubig: so dumm kann niemand sein. Wir sind per se gar nicht existent und wir bilden per se die Gruppe der Nichtse, also gibt es die Gruppe für uns nicht ,aber dennoch haben wir sie konstituiert. Denn auch das Konstituieren einer Angelegenheit ist nicht existent im Realen SINNE.
Das Über-Ich schlenderte um die Ecke und lachte. :Ihr seid alle feige, so wahnsinnig elendig feige. Muttersöhnchen und Vatertöchter seid ihr. Ihr seid zu feige ,euch zu definieren und indem ihr euch als nicht existent wahrnehmt, oder auch nicht wahrnehmt ,denn ihr seid ja nicht wahr....Ihr wollt aber teilhaben an dieser grossen Welt des Nichts,das ihr selbstverständlich als existent betrachtet. Nur für euch ist es nicht existent. Hört auf euch selbst zu belügen.
Da lachten das Nichts und das Nichts, denn für sie gab es kein Überich-selbst ihr Lachen hörten sie nicht. Sie blieben unberührt von der existenzialistischen Denkweise dieser merkwürdigen Gestalten die sich Es und Über-Ich nannten und die wie Rumpelstilzchen im Kreis rannten, damit sie gesehen wurden.
Das Nicht-Nichts sollte sie fühlen, wahrnehmen, sollte reagieren auf ihr Lob ,ihren Tadel ihre Triebe.
Das Nichts reagierte nicht , denn es befand sich mit seiner Gruppe im nicht existenten Raum.

Traurig, wenn ,man nicht nicht beachtet wird.
1276

Warum

Warum fehlt mir dieser Idiot, der mich liebte und den ich nicht liebte.
Wieso fehlt er mir, wo er gegangen ist?

Wieso habe ich den Geschmack von Erdbeer im Mund seit heute morgen?
1280
logo

SideAffects

...anywhere and nowhere....

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

01-Ich-lieb-dich- (mp3,...
Side Affects - 4. Jan, 12:38
Friede sei mit euch und...
Man muss nicht euphemistisch(mein Lieblingswort) denken,...
Side Affects - 24. Dez, 22:57
Das habe ich mir fast...
Aber letztendlich habe ich das Wort von einem neurotischem...
Side Affects - 24. Dez, 12:10
Das ist auch eines meiner...
Das ist auch eines meiner Lieblingswörter :-) Schöne...
nanou - 24. Dez, 05:15
Also wer beispielsweise...
Also wer beispielsweise seine beste Freundin um das...
rosenherz - 14. Dez, 23:14

Links

Suche

 

Status

Online seit 3746 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Jan, 12:46

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Zufallsbild

steff